Über uns

unsere Stadt

und umzu

 

 

Hilkes Hobbys sind: 

 

 

Unsere Hobbys sind:

 

Klaus Hobbys sind:

 

 

Engagement:

 

 

Post zu uns ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen:

 

Wir sind bekennende Leseratten. Unsere Bibliothek ist in den letzten Jahren viel umfangreicher geworden. In ihr findet man vom Sachbuch über Kinderbücher bis hin zur Belletristik und klassischer Literatur einfach alles.

 

 

 

nach oben

zurück zum Inhalt

Home

Palliativkreis Varel:

Der Begriff geht auf das lateinische Wort pallium zurück und bedeutet soviel wie Mantel oder Umhang. So wie der Mantel schützt, wärmt und behütet, ist es die Aufgabe der Palliativmedizin, in diesem Sinne Menschen zu begleiten, die an einer fortgeschrittenen, nicht mehr heilbaren Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung leiden. Die individuelle Lebensqualität, die Beachtung körperlicher, seelischer, sozialer und spiritueller Bedürfnisse rückt in das Zentrum unserer Bemühungen. Es ist unser Ziel, Beschwerden wie Schmerzen, Luftnot, Übelkeit und Angst zu lindern. Die Zusammenarbeit verschiedenster Berufsgruppen ist zum Wohle unserer schwerstkranken Patienten notwendig. Ein Palliativ-Care-Netz besteht deshalb nicht nur aus Medizinern, Schwestern, Pflegern, ausgebildetem Palliativ-Care Personal und ambulanten Hospizmitarbeitern, sondern auch aus Psychologen, Geistlichen, Ergotherapeuten, Krankengymnasten und speziell ausgebildeten Sozialarbeitern.Wir sind derzeit noch weit von der Realisierung eines solchen Palliativ-Care-Netzes entfernt. Deshalb wollen wir mit dem interdisziplinär besetzten Arbeitskreis Palliativmedizin Varel / Friesische Wehde den Anfang machen für eine strukturierte palliativmedizinische Versorgung in unserer Region.

 

Mit der Umsetzung von Palliativmedizin in Deutschland ist auch für den Pflegebereich ein Tätigkeitsfeld mit neuen Aufgaben und Schwerpunkten entstanden. Die Besonderheit der Palliativpflege leigt in der Eingrenzung auf wenige Krankheitsbilder und der Einschränkung auf die letzte Lebensphase. Obwohll in der Definition der Palliativmedizin keine speziellen Krankheitsbilder benannt werden, ergibt sich dennoch für den Bereich der Palliativpflege eine Engführung auf wenige Erkrankungen, vorwiegend Tumorerkrankungen. Alle Maßnahmen haben ausschließlich das Ziel der bestmöglichen Erhaltung  bzw. Wiederherstellung von Lebensqualität. Daraus ergibt sich eine individuelles, auf den Patienten und seine Angehörigen ausgerichtetes Pflegekonzept. Dies erfordert ein Umdenken und Umhandeln im Pflegeprozeß.”

 

nach oben

zurück zum Inhalt

Home